shinrin yoku

Beim Waldbaden - so der deutsche Begriff dafür - verbringt man einige Stunden im Wald. Langsames Spazierengehen, Körperübungen wie Qigong, bewusstes Atmen und kommunikative sowie meditative Phasen machen diesen Aufenthalt im Wald zu einem einzigartigem Erlebnis.

Die Corona Zeit habe ich genutzt, mich intensiv mit diesem Thema auseinander zu setzen, erst mit Büchern und schließlich in einem Lehrgang "Ausbildung zum Kursleiter für Waldbaden" beim Bundesverband für Waldbaden.




Naturbilder intensiv aufnehmen, gemütlich durch den Wald schlendern oder sich mit dem "heilsamen Trio des Waldes" beschäftigen - und eine Gruppe mit sehr netten Menschen, die am selben Thema interessiert sind - all das hat meinen Horizont erweitert.



Natürlich kann man wunderbar Qigong im Wald üben.

Waldbaden ist dann doch etwas anderes und bringt eine andere Qualität des bewussten Aufnehmes der Eindrückes des Waldes.

"Mit allen Sinnen in den Wald eintauchen und sich auf die Natur einlassen", so heißt es beim shinrin yoku. Shin bedeutet "Baum", rin "Wald" und yoku "baden, eintauchen". Waldbaden kommt aus Japan und wir dort seit den 1980er Jahren wissenschaftlich untersucht und therapeutisch eingesetzt:



  • Unser Immunsystem wird aktiviert und dieser Effekt hält auch eine Woche lang an

  • Der Blutdruck harmonisiert sich

  • Die Waldluft tut auch unserer Verdauung gut.

  • Unser vegetatives Nervensystem schaltet auf Entspannung und Erholung.

  • Der perfekte Stressabbau

  • Schlafqualität und -dauer verbessern sich

Meditative Übungen, Atemübungen und Qigong entfalten an einem schönen Platz im Wald eine deutlich stärkere Wirkung als etwa in einem dunklen Turnsaal.


An einem schönen Tag mag es schon reichen, sich in eine Hängematte im Wald zu legen, ein Picknick zu machen oder den Blättern beim Rascheln zuhören. Die wertvolle, heilsame Waldluftuft stärkt und entsapnnt uns. Waldbaden ist in der Gruppe und allein ein phantastisches Erlebnis. Von einem Kursleiter angeleitet können so lang bleibende Eindrücke entstehen, die uns auch im Alltag und in Stress-Situationen helfen (wieder) unsere Ruhe zu finden. Jeder, der gerne auch mal etwas langsamer durch die Natur geht, kann mitmachen.


Ich biete ab sofort regelmäßig shinrin yoku an. 4 Stunden im Wald sind dabei eingeplant - auch damit die genannten Effekte eine nachweisbare und längere Wirkung haben.


Einfach auf der Seminar-Seite "shinrin yoku - ein Tag im Wald" suchen.


61 Ansichten