Shaolin Basisform

In einfachen Übungen aus dem "harten-weichen" Qigong werden Aspekte von Kraft, Muskelaufbau, geistigem Fokus und Aktivierung geübt. Die Form hat Ihren Ursprung im buddhistischen Shaolin-Kloster, welches in der Provinz Henan im Herzen Chinas liegt.

Im Rhythmus von Aktivierung und Loslassen, von Spannung und Entspannung kann viel Qi nutzbar gemacht werden. Wir nutzen die Tatsache, dass nach einer deutlichen Anspannung eine intensivere Entspannungsphase folgt.

Die Körpermitte ist die Basis unserer aufrechten Haltung, der Ursprung unserer Lebenskraft sowie ein Ort von Ruhe und Entspannung. Der Beckenboden stabilisiert unsere Körpermitte und aktiviert die Verbindung in dei Beine. Die Beine verwurzeln sich weiters in die Erde. Darüber kann sich eine ausdrucksstarke, energiereiche aber dennoch leichte und weite Position entfalten.

Die Shaolin-Basisform kann als koordinativ einfacher Übungssatz rasch für die zwei großen Themen des Qigong genutzt werden:



Wie stellen wir eine gesunde Aktivierung des gesamten Organismus her?

Wie kommen wir zu einer vernünftigen Entspannung mit Energiegewinn?

Gallerie

1/0